22. Juli, 2022

Angst vor Wasser & Dunkelheit – Holli (15)

„Da war das Problem mit dem Wasser fast wie erloschen“

Die Hypnose würde ich sehr entspannend beschreiben, denn man muss super entspannt sein um sich richtig darauf einlassen zu können. Ich habe mich ganz normal bei der Hypnose gefühlt, ich habe alles mitbekommen & war anwesend, musste mich auch konzentrieren aber trotzdem war ich entspannt. Nach meinen Sitzungen habe ich mich immer müde, schwach & erschöpft gefühlt, weil Hypnose unglaublich viel Kraft & Energie braucht, was ich gar nicht gedacht hätte.

Den starken Unterschied habe ich nach der zweiten Sitzung gespürt. Da war das Problem mit dem Wasser fast wie erloschen. Dadurch war die dritte & vierte Sitzung eigentlich nur noch Kontrolle. Was das Wasser angeht, geht es mir viel besser, ich kann in das Wasser gehen & muss keine Angst haben. Bei der Dunkelheit ist es irgendwie ein Stück anders, denn ich habe ja nicht wirklich Angst vor der Dunkelheit, sondern vor Entführern oder Vergewaltigern. Ich glaube, dass mit einer Hypnose Behandlung zwar die Angst gemildert werden kann, doch weg kriegt man sie nicht, denn die Entführer gehen davon ja nicht weg. Die Möglichkeit, dass sie im Dunkeln auftauchen besteht weiterhin.

cross-circleWordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner